Unabhängigen Journalismus unterstützen

Das Journalistenzentrum Herne leistet einen wichtigen Beitrag zu Aufklärung und Medienbildung. Und zwar über eine unabhängige und verlags- sowie senderübergreifende Journalistenausbildung. Die Gründer des Journalistenzentrums Herne stehen dafür seit langem mit ihrer Arbeit ein. 

Wir bilden junge Journalist:innen aus. Erfahrenen Kolleg:innen aus der Medienbranche vermitteln wir mehr journalistisches Wissen. Wir – das sind über 50 Dozent:innen. Wir alle wissen aus langjähriger Erfahrung: Gut aus- und weitergebildete Journalistinnen und Journalisten tragen entscheidend zur Sicherung von Meinungsvielfalt und Demokratie bei.  

Unsere Teilnehmer:innen wissen auch später um Qualität von Journalismus und seinen Medien, von Nachrichten und Inhalten. Egal auf welchem Kanal. Wir haben die Corona-Lockdown-Phase in diesem Jahr nur mit der Hilfe von Unterstützern überstanden. Aber unsere Unabhängigkeit von geschäftlichen und verlegerischen Interessen braucht weiter die stetige Unterstützung vieler Einzelner. Wer dem Journalistenzentrum und seiner Arbeit etwas wirklich Gutes tun will, kann uns unterstützen. Durch eine Spende oder eine Fördermitgliedschaft im Trägerverein.

Das Journalistenzentrum Herne wird von der „Neuen Gesellschaft für Publizistische Bildungsarbeit e.V.“ getragen. Die Gesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt und berechtigt, steuerlich wirksame Zuwendungsbestätigungen für Spenden auszustellen.

Eine Investition in die Journalistenausbildung bringt allen Zukunft: Helfen Sie uns dabei.

Wir bilden junge Journalist:innen aus und brauchen dabei Unterstützung. Erfahrenen Kolleg:innen aus der Medienbranche vermitteln wir mehr journalistisches Wissen. Denn gut aus- und weitergebildete Journalistinnen und Journalisten tragen zur Sicherung von Meinungsvielfalt und Demokratie bei.
Foto: Arne Pöhnert