Angebot: Einen Journalismus-Sommer im Ruhrgebiet


Es ist ein Angebot für den nächsten Corona-Sommer: der Journalismus-Sommer Herne 2021. Am 12. Juli geht los mit den Sommer-Angeboten im Journalistenzentrum Herne. Woche für Woche gibt es bis zum 13. August Angebote für junge und erfahrene Journalist:innen und journalistisch Interessierte in der Tradition der summer schools. Dabei werden journalistische Schwerpunkte mit dem Ruhrgebiet als touristischem Ziel verbunden.

Für Abiturienten und Student:innen, die in den Journalismus starten, gibt es vom 12. Juli an eine Woche geballte Infos, journalistische Inhalte und Unterhaltung im Shamrockpark in Herne und im Ruhrgebiet. Es ist ein Sommer-Angebot für alle jungen Medienmacher:innen, die eine Woche Zeit für den Journalismus haben.

Eine Woche, die dem journalistischen Berufsnachwuchs Antworten auf viele offene Fragen geben will. Wie komme in den Journalismus? Wohin geht der Zug? Lohnt sich die Branche? Das verspricht die Start-Woche mit fünf Tagen geballten Infos, klugen und bekannten Köpfen aus der Branche und unseren Profi-Dozent:innen. Der Clou: Es kostet nicht viel. Es werden gerade Stipendien eingeworben. Und auf die können sich junge Medienmacher:innen bewerben.

Für junge und erfahrene Journalist:innen gibt es im Sommer vom 19. Juli bis 13. August im Wochentakt weitere Angebote. Mal eine Woche Zeit für digitale Medien, fünf Tage für Foto und Film oder jeweils eine Woche Reportage und Porträt. Und nebenbei ist noch das Ruhrgebiet als Reiseziel zu entdecken – mit Bus und Bahn, per Rad oder Fuß. Das Angebot entwickelt derzeit das Journalistenzentrum Herne.

Geplant sind Touren in den Nachbergbau, durchs nördliche Ruhrgebiet entlang der Emscher und von Promi zu Promi des Alltags an Top-Locations des Reviers -zum journalistischen Texten, Berichten und Filmen. Exklusive Programme, die inklusive Hotel und Verpflegung bezahlbar bleiben, verspricht das Team des Journalistenzentrums Herne. Die Gruppen werden bis maximal zwölf Teilnehmer:innen stark sein.

Angeleitet durch journalistische Profis aus dem Dozent:innnenpool des Journalistenzentrums lassen sich so in kleiner Gruppe die große Reportage, das klassische Print-Porträt oder das digitale Erzählen trainieren. Die Wochen des Journalismus-Sommers Herne 2021 entwickeln sich Rhythmus der Teilnehmer:innen. Das Motto des Sommerprogramms: Vieles kann, nichts muss.

Wer sich für den „Journalismus-Sommer Herne 2021“ interessiert, sollte sich unverbindlich für den Newsletter einschreiben. Dann gibt es die Neuigkeiten zu den Bewerbung um die Stipendien für die Start-Woche und das genaue Programm der vier Wochen-Kurse des Journalismus-Sommers exklusiv und vorab zu buchen. Teilnehmen können Medienmacher:innen und journalistisch Interessierte ab 18 Jahren.

Hier ist der Link zur Newsletter-Anmeldung.

Vor-Reservierungen geht natürlich auch per Mail, Stichwort „Journalismus-Sommer 2021“.

Der Shamrockpark mit dem Journalistenzentrum Herne steht im Mittelpunkt des Sommerprogramms 2021. Unter den mächtigen Platanen ist auch ein Programm für die Sommerabende des Journalismus-Sommer Herne 2021 geplant.

Foto: Arne Pöhnert